Wissenswertes über LED Par Scheinwerfer

Jeder der sich auf die Suche nach einer Alternative für die herkömmlichen PAR56er mit 300 Watt oder PAR64er mit 500 Watt macht steht vor dem Rätsel was für seinen Einsatz am besten geeignet ist, daher versuchen wir hier mal ein wenig Licht ins Dunkel zu bringen:

Grundsätzlich gibt es mittlerweile dutzende von verschiedenen Gehäusen und auch von verbauten LEDs so dass die Wahl nicht gerade einfach ist, aber natürlich macht jeder Strahler auf seine Art und Weise Sinn.

Zur Geschichte: Etwa seit 10 Jahren gibt es nun die verschiedenen Gehäuse angefangen hat alles mit den PAR36er, PAR56er, PAR64er Gehäusen bald kamen auch Zwischengrößen und dann auch die Studio PARs dazu. Mittlerweile gibt es immer mehr Sorten und auch die flachen (FLAT PARs). Am Anfang gab es die PAR Scheinwerfer als RGB Systeme, d.h. es wurden z.B. in einem Strahler 151 LEDs verbaut wovon dann welche Rot, welche Grün und welche Blau waren so das man verschiedene Farben damit erzeugen konnte, oder alle an nahezu weißes Licht. Danach folgten dann die komplett weißen LED Strahler wo aber noch wenig Licht raus kam. Mittlerweile gibt es TRI LEDs womit man dann mit nur einer LED alle Farben erzeugen kann.

Alle LED Strahler sind über DMX-512 anzusteuern und mit jedem DMX Controller ansteuerbar, die Scheinwerfer verfügen immer über DMX Ein-, und DMX Ausgang so das ein einziges Steuersignal vom Pult dann von Scheinwerfer zu Scheinwerfer durchgeschliffen wird. Um anschließend Licht aus der Kanne zu bringen muss an jedem PAR-Scheinwerfer eine DMX Adresse eingestellt werden. Bei den älteren Geräten funktioniert das noch über ein „Mäuseklavier“ (Dip-Schalter), die neueren Geräte verfügen mittlerweile über ein Display.

Die Lebenszeit von LED-Strahler ist enorm hoch die meisten Scheinwerfer werden mit ca. 100.000 Stunden angegeben, ältere noch mit 50.000 Stunden aber die Technik arbeitet immer noch an einer höheren Dauer. Im Vergleich zu herkömmlichen PAR56er mit 300 Watt erreicht man damit nur 1500-2000 Stunden dann ist die Lampe (ca. Hälfte des Kaufpreises) schon defekt und muß erneuert werden. Meist nach 2-3 Lampenwechseln rechnet sich somit schon der Einsatz der „neuen Technik“  durch LED. Vom Umweltaspekt ganz abgesehen. Auch der Stromverbrauch eines LED Scheinwerfers liegt nur bei ca. 5-10% im Vergleich zur Halogentechnik (also des normalen Leuchtmittels).

Von der Helligkeit her sind die älteren LED Lampen mit einer 100-150 Watt PAR Lampe vergleichbar, aber neuere Modelle sind heute schon bei knapp 1.000 Watt PAR Strahler Leistung angekommen. Gemessen wird das Ganze mit einer LUX Messung.

So, wo setzt man nun was für einen Typ der LED Lampe ein ? Um Beispielsweise einen Zauberer (Künstler) mit Licht zu beleuchten sollte man weiße LED Strahler verwenden und mit Farbfiltern arbeiten da dann die normale Hautfarbe wieder gegeben werden kann, wobei die RGB Strahler einen unnatürlichen Farbton wiedergeben würden. Diese RGB LED Strahler egal ob jetzt als PAR56er oder FLAT PAR mit mehr Leistung im kleineren Gehäuse finden Ihren Einsatz dann auf der Bühne zur Ausleuchtung dieser oder in der Disco oder dem Partyraum.

Haben Sie weitere Fragen zu diesem LED Thema, freuen wir uns auf Ihren Anruf um Sie für Ihren Zweck richtig beraten zu können.

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.